Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V. - Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Die Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V. gehört zu den größten Lohnsteuerhilfevereinen in Deutschland. Wir werden tätig für Arbeitnehmer und Rentner - in mehr als 24 Jahren haben wir über eine Million Menschen steuerlich beraten. Wir sind seit 1991 als einer der ersten Lohnsteuerhilfevereine in den neuen Bundesländern aktiv. In mittlerweile rund 300 Beratungsstellen erhalten Sie von Steuerspezialisten aus Ihrer Region individuelle Antworten auf Ihre vertraulichen und individuellen Fragen. Direkt und persönlich entsprechend unserer Devise – eben „Von Mensch zu Mensch.“.
 

Unterhaltszahlungen an Bürgerkriegsflüchtlinge von der Steuer absetzen

Das Bundesfinanzministerium (BMF) erleichtert die Unterstützung von Bürgerkriegsflüchtlingen. Wer den Unterhalt eines Betroffenen zahlt, kann diese Zahlungen auch als „außergewöhnliche Belastung“ von der Steuer absetzen. „Dies gilt auch dann, wenn die Person gar nicht zur Familie gehört“, sagt Timo Bell, Vorstand der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V., Lohnsteuerhilfeverein, Sitz Gladbeck. mehr erfahren
 

Abi in der Tasche - und was ist mit dem Kindergeld?

Abi in der Tasche - aber wie geht es jetzt mit dem Kindergeld weiter? Einige Bundesländer haben in diesem Jahr die Abiturprüfungen sehr früh abgeschlossen. "Die Eltern dieser Kinder sollten zügig handeln, damit sie trotzdem das Kindergeld weiter erhalten", sagt Timo Bell, Vorstand der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V., Lohnsteuerhilfeverein, Sitz Gladbeck. mehr erfahren
 

Von jeder Rentenerhöhung profitiert der Fiskus -
Die Altersvorsorge produziert immer mehr Verlierer

Am 1. Juli steigt die Rente: Um 2,5 % erhöht sich die gesetzliche Altersvorsorge in den neuen Bundesländern, um 2,1 % in den alten Ländern. „Wir wollen nicht Wasser in den Wein gießen: Aber jede Rentenerhöhung muss voll versteuert werden“, sagt Bernd Werner Vorstand der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e.V., Lohnsteuerhilfeverein, Sitz Gladbeck. Und Uwe-Matthias Müller vom Bundesverband Initiative 50Plus fügt hinzu: „Wer genau hinsieht der erkennt, dass die gesetzliche Rentenversicherung als alleinige Altersvorsorge in immer mehr Fällen unzulänglich ist.“ mehr erfahren
 

Steuer ABC für Ferienjobber

Steuer FerienjobsIm Baumarkt aushelfen, in der Eisdiele Eis verkaufen – tausende Schüler und Studenten bereiten sich auf einen Ferienjob vor. „Damit Sie von dem verdienten Geld nichts verschenken, sollten einige Punkte beachtet werden“, darauf weist Bernd Werner, Vorstand der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V., Lohnsteuerhilfeverein, Sitz Gladbeck, hin. mehr erfahren
 

Poststreik - Fristen trotzdem einhalten

„Wer jetzt fristgerechnet ein Schreiben bei der Finanzbehörde abgeben muss, der kann das Schriftstück auch faxen“, darauf weist Bernd Werner hin, Vorstand der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V., Lohnsteuerhilfeverein, Sitz Gladbeck. mehr erfahren
 

Ausbildung auch Jahre nachträglich noch absetzen

Junge Berufstätige haben die Möglichkeit, die Kosten des Erststudiums oder der Erstausbildung auch viele Jahre nachträglich noch geltend zu machen. Dies entschied jetzt der Bundesfinanzhof. „Das ist ein wichtiges Urteil für Berufseinsteiger,“ sagt Bernd Werner, Vorstand der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V., Lohnsteuerhilfeverein, Sitz Gladbeck. Wichtigste Voraussetzung: „Der Auszubildende darf in den betreffenden Jahren nicht zur Einkommensteuer veranlagt worden sein.“ mehr erfahren
 

Steuererleichterung für Alleinerziehende

Lohnsteuer AlleinerziehendeDie Berliner Koalition will Alleinerziehende steuerlich entlasten. „175 Euro macht das im Jahr für eine alleinerziehende Mutter mit einem Kind, die 3000 Euro monatlich brutto verdient“, sagt Bernd Werner, Vorstand der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V., Lohnsteuerhilfeverein, Sitz Gladbeck: „Die Große Koalition wird sich fragen lassen müssen, ob dies der Frau in unserem Beispiel eine Hilfe ist.“ mehr erfahren
 

Musterprozess „Krankheitskosten“

Physio-Behandlung, Brille, Zahnspange für das Kind: Derartige Auslagen sollten unbedingt in die Steuererklärung eingesetzt werden. „In diesem Jahr entscheidet der Bundesfinanzhof darüber, ob alle Krankheitskosten steuerlich absetzbar sind“, sagt Bernd Werner, Vorstand der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e.V.. mehr erfahren
 

 

Mitglieder werben Mitglieder - Sichern Sie sich eine unserer Prämien

Mitglieder werben Mitglieder